© Schwabinger Weihnachtsmarkt Fotograf:Thomas Gießner

Schwabinger Weihnachtsmarkt 2017 unter dem Motto „Kunst ohne Grenzen“ – der Schwabinger Weihnachtsmarkt verbindet

Schwabing ist ein wunderbares Viertel voller internationaler Gäste und herzlich-grantiger Einheimischer, Schwabing steht für Bohéme und Hippies, für Offenheit und Toleranz, für Interesse an Kunst und am Menschen.

All das findet man auf dem Schwabinger Weihnachtsmarkt, vielfach reflektiert in den Werken der Künstler und Kunsthandwerker, in den nationalen und internationalen Spezialitäten, in der bunten Mischung der Nationalitäten bei Ausstellern, Künstlern und Gastronomen. Kunst braucht keine Mauern und Gräben, sondern will Menschen miteinander ins Gespräch bringen, will den Horizont erweitern. Die Künstler, Kunsthandwerker und Gastronomen auf dem Schwabinger Weihnachtsmarkt schaffen ein unbeschwertes Ambiente, bei dem das leicht gelingt, und laden die Besucher ein, Kunst ohne Grenzen zu genießen, ein Stück Schwabing zu finden, als Geschenk für sich selbst oder einen lieben Menschen!

Auf Münchens schönstem Weihnachtsmarkt präsentieren Künstler und Kunsthandwerker ihre besonderen Werke. Hier gibt es ausschließlich Unikate, bei denen nur eins gleich ist: die hohe handwerkliche Qualität. Im Kunstzelt und am Skulpturenpfad werden großformatige Arbeiten ausgestellt, in den charmant dekorierten Buden handlichere Geschenkideen. Für Speis und Trank ist bestens gesorgt, und das kostenlose Rahmenprogramm macht den Besuch des Schwabinger Weihnachtsmarktes immer zu einem Highlight – mit Konzerten, Kindervorstellungen, Performances, Stadtführungen, einem Foto-Wettbewerb und vielen Extra-Aktionen.

Seit mehr als 40 Jahren eine Institution – Der Weihnachtsmarkt in Schwabing

Bild 1 von 8

© Schwabinger Weihnachtsmarkt Fotograf: Thomas Gießner

Mittels eines Wunschbaumes zugunsten von KulturKinder e.V. können Marktbesucher auch diejenigen beschenken, deren Familien dazu nicht in der Lage sind, und wer eine leckere Suppe aus einer handgetöpferten Schale mitsamt dieser ersteht, unterstützt das Projekt „Empty Bowl“. Töpfer des Schwabinger Weihnachtsmarktes hatten diese Aktion 2009 bereits sehr erfolgreich durchgeführt und möchten an den schönen Erfolg anknüpfen. Heuer werden mit dem Gewinn zwei Initiativen unterstützt, nämlich das hiesige „Clean Projekt Neuhausen e.V.“ und „Herzen für eine Neue Welt e.V.“ in Peru: Kunst verbindet.

Eröffnung: Freitag, 1. Dezember 2017, 18.00 Uhr. Es spielt Fun Can Do.
Öffnungszeiten: Mo-Fr von 12 – 20.30 Uhr, Sa/ So von 11 – 20.30 Uhr, am 24.12. von 11-14 Uhr
mit kostenlosem Kinder- und Musikprogramm und vielen Extra-Aktionen auf der Münchner Freiheit, U3/U6
www.schwabingerweihnachtsmarkt.de

Genießen und Gutes tun

Die Schwabinger Künstler haben auch heuer wieder besondere Aktionen zugunsten sozialer Projekte geplant. Damit wollen sie Kindern in schwierigen Lebenssituationen helfen, denn alle Kinder haben ein Recht auf Nahrung und Bildung, auf Zuwendung und Inspiration.

1 . Aktion: „Wunschbaum“
Freitag, 1.12. ab 18 Uhr Spendenübergabe, 17.12. 15.30 Uhr

Neben der Bühne steht ein Weihnachtsbaum voller bunter Herzen.  Die „KulturKinder München“ haben ihre Weihnachtswünsche (bis maximal 20 Euro), ihren Namen und ihr Alter auf die Herzen geschrieben und an den Baum gehängt. Die Besucher des Weihnachtsmarktes können einen Wunsch pflücken, ihn erfüllen und dann das Geschenk bis zum 16. Dezember wieder am Markt abgeben. Am 3. Advent werden die Geschenke um 15.30 Uhr auf der Musikbühne an die Kinder überreicht, moderiert von der Kabarettistin und Schirmherrin von KulturKinder Liesl Weapon.

Zum Projekt: „KulturKinder des KulturRaum München e.V.“ richtet sich speziell an Kinder aus einkommensschwachen Familien und vermittelt kostenfreie Kulturerlebnisse an Kinder bis zu 13 Jahren. Die Initiative des Vereins KulturRaum München wendet sich direkt an die Familien sowie an soziale Einrichtungen, die Kinder betreuen. So können auch Kinder erreicht werden, deren Eltern keine Zeit oder kein Interesse an einem Kulturbesuch mit ihren Kindern haben.

Zusätzlich können Kinder mit 45 ehrenamtlichen Paten die Kulturlandschaft der Stadt entdecken. Bisher konnten circa 15.000 Eintrittskarten vermittelt und über 4.000 Münchner Kinder erreicht werden. Monatlich werden durchschnittlich rund 500 Karten vergeben.

Mehr unter http://www.kulturraum-muenchen.de/kulturkinder

2. Aktion: „Empty Bowls – mit leerem Magen lernt man schlecht“
Sonntag, 10. Dezember ab 16 Uhr

Nach dem Erfolg von 2009 wollen die Töpfer des Schwabinger Weihnachtsmarktes die Aktion wiederholen: sie stiften individuelle, handgetöpferte Schalen, die mit Suppe gefüllt und gegen eine Spende von 16 € abgegeben werden. Mit dem Erlös werden Schulspeisungen von zwei Projekten unterstützt, nämlich das „Clean Projekt Neuhausen e.V.“ sowie „Herzen für eine Neue Welt e.V.“

Die Aktion findet am Sonntag, 10.12. ab 16 Uhr an der zentral gelegenen Musikbühne des Marktes statt. Zu den Projekten: Das Clean Projekt Neuhausen e.V., wurde ursprünglich gegründet, um Jugendliche von Drogen, Gewalt und Kriminalität fernzuhalten. Heute ist es ein Treffpunkt für Jugendliche unterschiedlicher Nationalität und Hautfarbe. Neben Freizeitangeboten, Lernhilfen und Beratung bietet das CPN einen kostenlosen Mittagstisch an, für manche Schüler die einzige warme Mahlzeit am Tag.

Der Verein „Herzen für eine Neue Welt e.V.“ unterhält in den Hochanden, einer der ärmsten Regionen Perus, unter anderem ein Kinderdorf, zwei Gesundheitszentren und ein Agrarzentrum. Ein Schulbetreuungsprogramm ermöglicht den Kindern eine solide Schulbildung und versorgt sie täglich mit einer warmen Mahlzeit.

Mehr unter http://clean-projekt-neuhausen.de und http://www.herzenhelfen.de

2017-12-12T10:29:46+00:00