Dickicht: Maxim Gorki Theater, Berlin © Ute Langkafel/ Maifoto

Egoismus versus Solidarität

Das Brechtfestival in Augsburg vom 23. Februar bis 4. März

Beim Brechtfestival stehen hochkarätige Theatergastspiele und -premieren, Konzerte, Lesungen, Podiumsdiskussionen und Workshops für Erwachsene und junges Publikum auf dem Programm.

Lustvoll und experimentell will man „die Gegenwart mit Brecht und Brechts Werk mit der Gegenwart konfrontieren“, so Festivalleiter Patrick Wengenroth. Zahlreiche Literaturformate begleiten das Festival, darunter eine Schreibwerkstatt für Jugendliche. Ein literarisches Podium diskutiert Thesen zum Festivalthema „Egoismus versus Solidarität“ – mit Stefanie Sargnagel, Kathrin Röggla und Bazon Brock.

Am 24. Februar zelebrieren 50 Künstlerinnen und Künstler an zehn Spielorten im Augsburger Stadtgebiet die Lange Brechtnacht mit viel Musik. Performen, präsentieren, produzieren und provozieren. Hier werden Gesprächsstoff und Meinungen generiert. Ganz im Sinne und Geiste von Bertolt Brecht.

Weitere Infos dazu gibt´s beim Veranstalter.
Lust auf mehr Theater in und um München? Hier alle brandaktuellen Infos holen!

Sending
Bewertung 5 (1 Bewertung)
Von | 2018-02-13T10:23:52+00:00 Feb 13, 2018|