header suchen
Bei Facebook enmpfehlen...
Bei Twitter enmpfehlen...
Via Whatsapp enmpfehlen...

Der Sommernachtstraum – Ein Spektakel der Superlative

Letztes Wochenende fanden 30.000 Besucherinnen und Besucher unter traumhaften Bedingungen ihren Weg in den Olympiapark zum alljährlichen Feuerwerkspektakel. Denn am Samstag wurde den Zuschauern allerhand geboten. Von Musik über Kunst bis zum krönenden Abschluss des Abends: dem pompösen Feuerwerk zur Abendstunde.

Auch in diesem Jahr wollten sich wieder viele Besucher den bereits zum 13. Mal stattfindenden Sommernachtstraum nicht entgehen lassen. Zusammen mit ihren Liebsten machten sie sich auf den Weg in den Olympiapark. Niemand wollte das dargebotene Spektakel aus Feuer-, Laser- und Pyrotechnik verpassen! Das 45-minutige Feuerwerk wurde musikalisch untermalt von Songs wie „A Sky Full Of Stars“ und „Don’t Look Back In Anger“. Die stimmungsvolle Atmosphäre lies bei einigen Zuschauern ein Gänsehautfeeling aufkommen. Das Besondere: Zum ersten Mal gab es für die Besucher bereits am Nachmittag zwei Tagesfeuerwerke zu bestaunen.

Fantastische Musik-Acts

Neben dem Feuerwerk begeisterten aber auch hervorragende musikalische Highlights das Publikum: Clueso, OMD, Metronomy uvm. gehörten zu den 12 Live-Acts, die auf 3 verschiedenen Open-Air-Bühnen performten. Für Ohrwurmpotential sorgte unter anderem Clueso, der seine neue Single „Zusammen“ mit im Gepäck hatte. Des Weiteren feierten Künstler mit ihren Street-Art-Kunstwerken Premiere beim Sommernachtstraum. Außerdem wurde eine „Water Gallery“ auf dem Olympiasee für die Besucher errichtet.


Auch für das leibliche Wohl war ausreichend gesorgt: Foodtrucks boten kulinarische Schmankerl aus den unterschiedlichsten Ländern an. Für den kleinen Hunger gab es auch allerhand Snacks wie Hot Dogs, Pommes und noch vieles mehr. So musste niemand mit leeren Magen das Feuerwerk genießen.

Alles in allem war der Sommernachtstraum wie bereits in den Jahren zuvor ein voller Erfolg. Zum Feuerwerk muss man sagen: Die Veranstalter haben sich in diesem Jahr selbst übertroffen!


Weiteres in der Rubrik Festivals & Feste in München und auf der Seite Festivals & Feste.