© FranzKimmel

Die Zeitgenossen

Das Ensemble Zeitsprung gibt „riss“ von Mark Andre

Entscheidende Entwicklungen in der zeitgenössischen Musik entstehen im Zusammenwirken von Komponisten und Interpreten. Davon sind die Mitglieder vom Ensemble Zeitsprung überzeugt. Die Musiker sind bekannt für ästhetische Offenheit, Spaß am Experiment und die Bereitschaft, Grenzen des Instrumental- und Ensemblespiels ständig neu auszutesten.

Sozusagen in seiner Eigenschaft als flexibles „Instrument“ für Komponisten von heute, spielt das Ensemble unter der Leitung von Markus Elsner am 29. März die Partitur „riss“ des französischen Komponisten Mark Andre im Schwere Reiter am Leonrodplatz.

Der 1964 in Paris geborene Komponist kreiert in seiner Musik existentielle Erfahrungsräume, die von subtilen Veränderungsprozessen geprägt sind. Das verbindet ihn mit dem Münchner Ensemble Zeitsprung, das stets bereit ist, zeitgenössische Musik in ihrer ganzen stilistischen Vielfalt zu vermitteln.

An diesem Abend sind Klangprofis am Werk.

Karten unter Tel. 0 89/ 21 89 82 26.

Die besten Konzerte in München finden Sie hier.

Sending
Bewertung 5 (2 Bewertungen)
Von | 2018-03-13T08:53:38+00:00 Mrz 13, 2018|