Die Münchner Freiwilligen Messe 2017 | Muenchen Online
  • © Alessandro Podo
© Alessandro Podo

Auf der Münchner Freiwilligen Messe stellen sich Organisationen und Vereine vor, die Ehrenämter anbieten.

Wer in München wohnt, wird das ein oder andere Mal gehört haben, dass man die Bayerische Landeshauptstadt liebevoll mit einem Dorf vergleicht. Das mag ungewöhnlichen Eigenheiten und der Gemütlichkeit der Stadt geschuldet sein. Doch wenn man München mit einem Dorf vergleicht, so darf man auch stolz behaupten, dass sich die Münchner gegenseitig helfen und anpacken, wo man sie braucht – eben wie in einer Dorfgemeinschaft.

Wer noch nicht die richtige Stelle gefunden hat, wo er freiwillig und ehrenamtlich helfen kann, für den wird es höchste Zeit, die Münchner Freiwilligen Messe, die am Sonntag, 21. Januar, von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Gasteig stattfindet zu besuchen. Organisiert wird die Veranstaltung von der Förderstelle für Bürgerschaftliches Engagement, kurz FöBE.

Laut Veranstalter finden rund 4.500 bis 6.000 Besucher jährlich den Weg zur Messe und den dort präsentierten Angeboten. Und die sind vielfältig: Etwa 80 Aussteller werden die unterschiedlichsten Möglichkeiten aufzeigen und erklären. Vertreten werden unter anderem die Caritas Freiwilligenzentren, die Freiwilligen-Agentur Tatendrang, das Selbsthilfezentrum München, das Bayerische Rote Kreuz, MitSprache e.V., Seniorpartner in School, Münchner Flüchtlingsrat e.V. und Münchner Nachbarschaftstreffs sein. Eine gesamte Übersicht aller Aussteller gibt es auf der Website.

Neben den Informationsangeboten bietet die Messe auch ein Programm, das sich aus musikalischen Einlagen, Poetry Slam und Vorträgen zusammensetzt.

Sonntag, 21. Januar 2018, von 10 bis 17 Uhr im Gasteig. Der Eintritt ist kostenfrei.

© FöBE

Die Münchner Freiwilligen Messe findet am Sonntag, 21. Januar, im Gasteig statt. © FöBE

Von | 2018-08-09T09:48:04+00:00 Jan 19, 2018|