header suchen
Bei Facebook enmpfehlen...
Bei Twitter enmpfehlen...
Via Whatsapp enmpfehlen...

Coronavirus (COVID-19) – Kontaktverbot aufgrund des Coronavirus in ganz Deutschland

20. März 2020

Update vom 23. März:

Bund und Länder beschließen für Deutschland wegen der Corona-Pandemie ein sogenanntes Kontaktverbot. Hier geht´s zu den Einzelheiten der neuen Ausgangsbeschränkung auf der Homepage der Bayerischen Staatskanzlei.

Update vom 20. März: Der Freistaat Bayern verhängt landesweite Ausgangsbeschränkungen

Ab dem heutigen Freitag, den 20. März um 0.00 Uhr gelten in ganz Bayern Ausgangsbeschränkungen wegen des Coronavirus. Das hat die bayerische Regierung einstimmig beschlossen, wie Ministerpräsident Markus Söder (CSU) bei einer Pressekonferenz in München mitteilte. Die neuen Regeln gelten vorerst für zwei Wochen.

Der Freistaat Bayern ruft den Katastrophenfall aus

Das öffentliche und kulturelle Leben kommt in München und ganz Bayern in den nächsten Tagen weitestgehend zum Erliegen. Die Bayerische Landesregierung hat angeordnet, dass alle Schulen, Kindergärten und Kitas vom 16. März bis zum 19. April geschlossen werden. Münchner Bars, Clubs und Diskotheken und auch Geschäfte im Einzelhandel werden ebenfalls geschlossen.

Zur Grundversorgung gehörende Apotheken, Supermärkte Banken und Tankstellen. Hier wird es eine Verlängerung der Öffnungszeiten geben (ab Mittwoch, den 18. April kann bis 22.0o Uhr Abends eingekauft werden. Geplant sind auch Schließungen von Schwimmbädern und Einschränkungen in der Gastronomie. Desweiteren gelten Auflagen den Besuch in Krankenhäusern betrefend. Wegen der Ausbreitung des Coronavirus hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) die Ausrufung des Katastrophenfalls im Freistaat angekündigt. Der Katastrophenfall soll zunächst für 14 Tage gelten.

Wie auf der Pressekonferenz vom heutigen Tage, den 16. März mitgeteilt wurde werden Veranstaltungen nicht mehr genehmigt. Ab Dienstag, den 17. März werden alle Freizeit-Einrichtungen wie Sauna, Schwimmbäder, Kinos, Clubs, Theater, Museen, Spielplätze, Fitness-Studios, Sport- und Spielplätze, Thermen, Tierparks, Volkshochschulen und Jugendhäuser geschlossen.

Informieren Sie sich bzgl. der Veranstaltungsabsagen in unserer stets aktuellen Liste und geg.falls bitte bei den Veranstaltern selbst. Wir halten Sier über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden.


Weiteres in der Rubrik Sonstige Events und auf der Seite Sonstige Events.