header suchen
Bei Facebook enmpfehlen...
Bei Twitter enmpfehlen...
Via Whatsapp enmpfehlen...

25-jähriges Jubiläum der Theaterakademie August Everding

26. November 2018

So machen’s alle

Die große Bühne des Prinzregententheaters bleibt unverstellt und wird zum idealen Spielraum für die jungen Sänger. Ab 28. November präsentieren sechs Studierende des Master-Studiengangs „Musiktheater/Operngesang“ eine eigens für die Theaterakademie August Everding entwickelte deutsche Fassung von Wolfgang Amadeus Mozarts Oper „Così fan tutte“.

Der erfahrene Don schlägt in „So machen’s alle oder Schnellkurs für Liebende“ Alfonso Ferrando und Guglielmo vor, die Treue ihrer Partnerinnen Dorabella und Fiordiligi auf die Probe zu stellen. Das Spiel beginnt. Es zeigt sich schnell, dass auch die Treue der beiden jungen Männer auf dem Prüfstand steht …

Erstmals seit „La finta giardiniera“ 2011 bringt die Theaterakademie in ihrer Jubiläums-Spielzeit eine Opernproduktion mit dem Kammerorchester auf die Bühne. Die musikalische Leitung übernimmt Chefdirigent Clemens Schuldt, Regie führt Bruno Klimek.

Die Theaterakademie August Everding feiert in der Spielzeit 2018/2019 25. Geburtstag. Was als Vision Everdings begann, wurde 1993 Realität. Als Heimat für acht Studiengänge hat sich ihr Sitz, das Prinzregententheater, heute zu dem Campus entwickelt, den sich August Everding einst vorgestellt hatte.

In der Jubiläums-Saison sind neben „So machen’s alle“ auch das Musical „Cinderella“ vom Erfolgsduo Rodgers & Hammerstein sowie die wiederentdeckte Oper „L’Ancêtre“ von Camille Saint-Saëns im Großen Haus zu erleben.


Bis 26. Januar, Everdings Todestag, zeigt die Theaterakademie zudem in Kooperation mit dem Bayerischen Hauptstaatsarchiv und dem Stadtarchiv München im Foyer des Prinzregententheaters die Ausstellung „Der Visionär – August Everding und die Theaterakademie“.

Die Premiere von „So machen’s alle oder Schnellkurs für Liebende“ findet am 28. November im Prinzregententheater statt, weitere Vorstellungen werden am 30. November, am 4. und 6. Dezember sowie am 9., 11. und 13. Januar 2019 gezeigt.

Karten gibt es beim Kartenverkauf der Bayerischen Staatstheater sowie unter www.theaterakademie.de.

Nicht entgehen lassen!


Weiteres in der Rubrik Theater und auf der Seite Theater.