header suchen
Bei Facebook enmpfehlen...
Bei Twitter enmpfehlen...
Via Whatsapp enmpfehlen...

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

„Im Auge des Betrachters“ bis 5. Mai im Literaturhaus München

„Eine Zeichnung kann nicht nur Bilder transportieren, sie kann Geschichten erzählen“, so Christoph Niemann, ein international renommierter Illustrator, berühmt geworden durch seine Arbeiten für das ZEITmagazin, die New York Times oder den New Yorker.

Niemann ist ein Bild-Erzähler, ein Meister des perfekten Moments. Er arbeitet mit Abstraktion und Auslassung sowie einem neuen Blick auf das vermeintlich Bekannte. Erst das „Auge des Betrachters“ macht viele seiner Werke vollständig.


Die gleichnamige Ausstellung „Im Auge des Betrachters“ im Literaturhaus ist die erste Werkschau von Christoph Niemann in München. Sie lädt den Betrachter dazu ein, Poesie auf eine völlig neue Art zu erleben: Verspielt und intellektuell, multimedial und überraschend in den Möglichkeiten, die unsere eigene Fantasie uns bietet.


Weiteres in der Rubrik Ausstellungen und auf der Seite Ausstellungen.