header suchen
Bei Facebook enmpfehlen...
Bei Twitter enmpfehlen...
Via Whatsapp enmpfehlen...
Die Schwarz-Weis-Fotografien von Jürgen van Buer zeigen ein faszinierendes Panorama zweier Welten.

Fremd : Vertraut. Hermannstadt : Kronstadt

5. Januar 2022

Ausstellung im Haus des Deutschen Ostens

Fremd : Vertraut. Hermannstadt : Kronstadt: Jede dieser siebenbürgischen Städte entwickelte sich im Verlaufe ihrer Geschichte zu einem je eigenen Kosmos, auch wenn gegenseitige Berührungen und das aufeinander angewiesen Sein unübersehbar sind. Selbst für diejenigen, die den jeweiligen Kosmos, in dem sie groß geworden sind, zu kennen glauben, birgt dieser immer beides zugleich – Fremdes und Vertrautes.
Die Frage, wann das Fremde zum Vertrauten wird, kann kaum generell beantwortet werden. Dieser Prozess wird von zu vielen sehr individuellen, vor allem auch biografischen Faktoren beeinflusst. Allerdings gilt auch dies: Ängste vor dem Fremden ungehemmt auszuleben ist ein gesellschaftliches No-Go. So ist die aktuelle Frage mehr denn je: Wie wird das mir Fremde zum Vertrauten, ohne dass ich das Fremde seiner Identität beraube?

Die großformatigen Schwarz-Weiß-Fotografien von Jürgen van Buer sind eine Aufforderung an die Betrachter, ihre je individuelle Antwort auf die Frage dieser Ausstellung zu finden.

Fremd : Vertraut. Hermannstadt : Kronstadt.
Zwei Städte in Siebenbürgen,
fotografiert von Jürgen van Buer
Ausstellung des Hauses des Deutschen Ostens
Kurator: Josef Balazs (Nürnberg)
Ausstellungsort: Haus des Deutschen Ostens, Am Lilienberg 5, 81669 Munchen

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr (werktags)

Professor Dr. Jürgen van Buer
war bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 2016 Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftspädagogik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Während zahlreicher Dienstreisen durch ganz Europa entstanden Schwarz-Weis-Fotografien, die bereits auf Ausstellungen in Berlin, Nürnberg, Graz, Hermannstadt und weiteren Städten gezeigt wurden. 2018 erschien der Fotoband „Der befestigte Glaube. Kirchenburgen in Siebenbürgen“, herausgegeben von Jürgen van Buer und Josef Balazs.

Josef Balazs
studierte Germanistik und Romanistik an der Universität Hermannstadt/Sibiu und ist freischaffender Autor und Moderator. Seine Beiträge erschienen in den Spiegelungen, in der MATRIX, in der Siebenbürgischen Zeitung sowie in der AdZ fur Rumänien. Zu einer festen Institution im Nürnberger Kulturleben wurden seine Literatur-, Konzert- und Theaterprojekte.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der über den Buchhandel zu beziehen ist:

Josef Balazs (Hg.):
Fremd : Vertraut. Hermannstadt : Kronstadt – zwei Städte in Siebenbürgen, fotografiert von Jürgen van Buer. Mit Texten von Josef Balazs und Carmen Elisabeth Puchianu. Logos Verlag Berlin, 2021.
146 S. ISBN 978-3-8325-5404-0. 39,- Euro

Ab Januar 2022 wird die Ausstellung auch als virtuelle Ausstellung mit 3D-Navigation (Realisierung: Oliver Balazs, Berlin) online zugänglich sein.

Di, 18. Januar 2022, 18.00 Uhr
Eröffnungsveranstaltung
(mit Präsentation der Begleitpublikation)
Ort: Online und Haus des Deutschen Ostens, Am Lilienberg 5, 81669 München

Anmeldung erforderlich: 089 44 99 93 0 telefonisch oder poststelle@hdo.bayern.de per E-Mail

Im HDO gilt bei allen Veranstaltungen die 2G-plus-Regel.


Weiteres in der Rubrik Ausstellungen und auf der Seite Ausstellungen.