header suchen
Bei Facebook enmpfehlen...
Bei Twitter enmpfehlen...
Via Whatsapp enmpfehlen...

„Vorsicht ! Dackel“ im Valentin-Karlstadt-Musäum

Was haben das Olympiazeltdach, das Hofbräuhaus und der Dackel gemeinsam? All diese Dinge sind Münchner Kulturgut! Das Valentin-Karlstadt-Musäum widmet dem ultimativen bajuwarischen Stammtischhund vom 28. Februar bis 21. Mai mit „Vorsicht ! Dackel“ eine eigene Ausstellung.

Präsentiert werden allerhand Fakten und Kulturgegenstände, welche die Entwicklung des drolligen Vierbeiners zur Kultfigur nachzeichnen. Etwa anhand der bis 1944 erschienenen humoristischen wöchentlichen Zeitschrift „Fliegende Blätter“.

Zahlreiche Karikaturen (einige davon von August Roeseler) finden sich hier, in denen die humorige Figur des Dackels die Hauptrolle spielt. Dieser taugt dafür, weil er so eine besondere Gestalt hat. Mehr lang als hoch, krummbeinig mit treuherzigem Blick, besitzt er die Vorausssetzung für Witz und Satire.


Mit dem legendärer Dackelblick kann er bezirzen und gleichzeitig vermitteln, dass seine Zuneigung nichtsdestotrotz auch Grenzen kennt. Da kann man im Valentin-Karlstadt-Musäum nur sagen: „Vorsicht ! Dackel“!


Weiteres in der Rubrik Ausstellungen und auf der Seite Ausstellungen.