header suchen
Bei Facebook enmpfehlen...
Bei Twitter enmpfehlen...
Via Whatsapp enmpfehlen...
© teleschau
© teleschau

Auszeit mit Erdbeeren

19. August 2018

Was gibt es im Sommer schöneres, als auf der Terrasse zu sitzen und Erdbeeren aus dem eigenen Garten zu essen? Leider ist gerade in München nicht jedem ein eigener Garten, Balkon oder eine Terrasse vergönnt. Umso besser, dass man rund um die bayerische Landeshauptstadt einige Beerenfelder findet. Hier kann man sich wie im heimischen Garten fühlen!

Am Rand von München, zum Beispiel in Olching, Lochhausen, Pasing, Untermenzing oder Johanneskirchen, gibt es große Erdbeerfelder, auf denen man die süßen Früchte selbst ernten kann. Wem das zu anstrengend ist, der kann sich bereits gepflückte Beeren im BeerenCafé, das es an vielen Standorten nur wenige hundert Meter weiter gibt, kaufen.

In Johanneskirchen beispielsweise lädt das große Freilicht-Café zum Verweilen ein. Hier werden die süßen Früchte in allen Varianten verkauft: Von Erdbeer-Tiramisu bis hin zu leckerem Kuchen. Doch auch mit herzhaften Gerichten kann man hier bestens seinen Hunger stillen. Die kleinen Besucher können sich auf dem großen Gelände, das sehr kinderfreundlich gestaltet ist, bestens austoben.


Die Erdbeerfelder sind während der Saison täglich geöffnet von 8.30 bis 19 Uhr.

Weitere Infos findet ihr auf der Website von hofreiter

(c) teleschau
© teleschau


Weiteres in den Rubriken Highlights in und um München und Tipps für Genießer und auf den Seiten Highlights und Tipps für Genießer.