Mit Kindern auf die Wiesn 2018 – Tipps, Highlights und Neuheiten
  • Kinderkarussell mit Autos

Wiesn-Spaß für Groß und Klein

Jedes Jahr zieht es Millionen von Menschen auf das größte Volksfest der Welt. Damit der Tag mit Kindern trotz all dem Trubel auf der Wiesn schön und entspannt wird, gibt es hier die wichtigsten Infos und Tipps für Familien! 

Dienstag ist Familientag!

Am 25. September und 2. Oktober gibt es spezielle Familientage auf der Wiesn! Von 10.00 bis 19.00 Uhr sind bei einigen Ständen und Fahrgeschäften die Preise vergünstigt! Perfekt also für einen spannenden Tag auf dem Oktoberfest mit den ganzen Familie, der dennoch den Geldbeutel schont.

Während der Familientag aus finanzieller Sicht damit natürlich optimal ist, wird man dort wahrscheinlich auch sehr vielen anderen Familien begegnen. Für alle, die auch an anderen Tagen Zeit haben, empfiehlt sich daher auch ein (ebenfalls kostengünstiger) Besuch auf der Oidn Wiesn.

Die Oide Wiesn

Abseits des Trubels zwischen Bierzelten und Fahrgeschäften finden alle,  die sich auf die Spuren des Oktoberfestes begeben oder es einfach etwas ruhiger angehen möchten, die Oide Wiesn. Seit 2010 existiert dieser Teil des Oktoberfestes nun schon. Die Oide Wiesn wurde ursprünglich zum 200-jährigen Jubiläum veranstaltet und erfreut sich noch immer großer Beliebtheit. Zu sehen gibt es ein Museumszelt, Fahrgeschäfte mit familienfreundlichen Preisen und Attraktionen mit nostalgischem Flair sowie natürlich jede Menge Speisen und Getränke. Der Eintritt kostet 3€ pro Person, Kinder bis 14 Jahre und alle Besucher ab 21 Uhr frei. Dafür zahlt man für alle Fahrgeschäfte aber nur 1€!

Wer hungrig ist, sollte dem Volkssängerzelt „Zur Schönheitskönigin“ einen Besuch abstatten. Dort wurde auch an die kleinen Wiesnbesucher gedacht: es gibt eine Kinderspeisekarte, Kinderliedsingen sowie einen Kinderwagenstellplatz und einen Wickelraum. Ebenfalls eine Kinderspeisekarte bietet das „Herzkasperl-Festzelt“!

Weitere Highlights für Kinder auf der Oidn Wiesn: Ein Limogarten im Festzelt „Tradition“! Dort gibt es für 1€ unbegrenzt Limo aus dem Brunnen, eine Münchner-Kindl-Figur, mit der Fotos geschossen werden dürfen und natürlich auch Kindertoiletten, Wickelraum und einen überdachten Kinderwagenparkplatz. Außerdem bietet das „Museumszelt“ ein kostenloses Kinderprogramm an. Vor dem Zelt kann man Sacklaufen, Kegelschießen, sich an Zauberei oder Seiltanz versuchen oder dem Geschichtenerzähler lauschen, der den Kleinen die Geschichte der Wiesn näher bringt. Für Interessierte gibt es daneben auch Führungen zu den Ausstellungsstücken.

Das Familien-Platzl (Wiesn-Str. 3 Ost)

Hier wurde ein Bereich mit direktem Zugang zur Beethovenstraße speziell für Familien eingerichtet. Zu finden sind Karussell, diverse tolle Buden und ein Biergarten. Das Beste daran? Alles auf dem Familien-Platzl ist ohne Stufen und damit problemlos mit dem Kinderwagen zu erreichen. Auch ein Wickelraum und eine Mikrowelle zum Erwärmen von Babynahrung sind vorhanden.

Sicherheit und Kinderwägen

Und nun noch ein paar Worte zur Sicherheit, damit auch wirklich jeder einen entspannten Wiesntag erlebt.

Die Sicherheitskontrollen sind strenger geworden auf dem Oktoberfest, der Andrang groß wie immer. Daher gibt es auch spezielle Regelungen zur Mitnahme von Kinderwägen: diese sind auf dem Oktoberfest nur bis 18.00 Uhr erlaubt, an Samstagen und Feiertagen (3. Oktober!) dürfen sie leider nicht mit auf das Gelände genommen werden. Wer diese Regelung aber doch vergessen hat, kann den Kinderwagen für 4€ an den Gepäckaufbewahrungsstellen abgeben.

Aber kommt man mit einem Kiderwagen überhaupt durch das Gedränge? Wie voll es auf der Wiesn ist, kann man übrigens schon unterwegs über die Infoscreens von Ströer erfahren oder man holt sich die Oktoberfest-App mit allen Infos. Damit ist jeder vor Ort bestens gewappnet!

Und für den Fall, dass der Wiesn-Besuch die eine oder andere Schramme mit sich bringt, gibt es auf dem Gelände auch Erste-Hilfe-Stationen. Für die Sicherheit der Besucher ist natürlich ebenfalls gesorgt.

Stillen, Wickeln und verloren gegangene Kinder

Sicherheit steht an oberster Stelle, daher empfiehlt es sich, schon vor dem Wiesn-besuch in Ruhe zu besprechen, an wen Kinder sich bedenkenlos wenden können, wenn sie ihre Eltern tatsächlich einmal verlieren sollten. Sollten Familien sich tatsächlich einmal aus den Augen verlieren, können sie sich an das Servicezentrum Theresienwiese (SZT), Eingang Festleitung wenden. Dort betreut das BRK Kinder, die sich verlaufen oder ihre Eltern verloren haben. Außerdem stehen dort Wickel- und Stillplätze zur Verfügung. Sind die Kinder noch klein, bietet sich darüber hinaus an, ihnen die Telefonnummer der Eltern auf den Arm oder auf einen Zettel zu schreiben.

Die Wiesn 2018 bietet einiges für Familien mit Kindern. Also: Auf geht’s zur Theresienwiese!

Das Team von München online wünscht allen einen entspannten und lustigen Familien-Tag auf der Wiesn 2018!

Von | 2018-08-10T16:09:51+00:00 Aug 9, 2018|