header suchen
Bei Facebook enmpfehlen...
Bei Twitter enmpfehlen...
Via Whatsapp enmpfehlen...

Rap-Queen Nicki Minaj in der Olympiahalle

28. Februar 2019

Die weltweit erfolgreiche Rapperin Nicki Minaj machte am 21. Februar mit ihrer Welttournee „Queen“ Halt in der Münchner Olympiahalle. Wir von München Online waren live mit von der Partie!

Der Abend gestaltete sich als langwierig: Denn erst um 21:30 Uhr (40 Minuten später als geplant!) bekamen die überwiegend jungen Zuschauer ihr Idol das erste Mal zu Gesicht! Unter den Zuschauern befanden sich auch die beiden FC Bayern Stars David Alaba und Kingsley Coman. Jedoch fiel auf, dass die Halle nur zur Hälfte gefüllt war und ein schwarzer Vorhang die andere leere Hälfte verbarg.

Die Show begann zunächst mit einem Einführungsfilm. Danach betrat die Rapperin auf einem weißen Einhorn mit riesigen Flügeln elegant gleitend die Bühne. Zu Beginn erinnerte der Megastar an den kürzlich verstorbenen Modeschöpfer Karl Lagerfeld und legte eine „Schweigesekunde“ ein. Sie sang nicht nur Songs aus ihrem aktuellen Album „Queens“, sondern auch alte Hits wie „Anaconda“, „Starships“ oder „Super Bass“.

Zweiter Teil der „Queen“-Show

Nach ca. 45 Minuten wurde eine Zwischenpause eingelegt. In dieser Pause heizte der DJ Juce Wild noch einmal die Stimmung auf, bis schließlich Teil 2 der „Queen“-Show begann. Anschließend betrat die gebürtig aus Trinidad und Tobago stammende Sängerin erneut die Bühne, um mit den Zuschauern ein Quiz zu spielen. Sie sang ihre Songs an und die Fans sollten erraten, um welchen Song es sich handelte und weitersingen.


Außerdem wurde im zweiten Teil ein männlicher Zuschauer aus Passau auf die Bühne gebeten, um zusammen mit Nicki Minaj auf der Bühne zu einem ihrer Songs zutanzen. Letztendlich verabschiedete sie sich gegen Mitternacht mit einem Konfettiregen vom Münchner Publikum.

Fazit: Tolle Show mit viel Power und guter Laune! Leider wurde oft „Playback“ gesungen!


Weiteres in der Rubrik Pop/Rock und auf der Seite Pop/Rock.