header suchen
Bei Facebook enmpfehlen...
Bei Twitter enmpfehlen...
Via Whatsapp enmpfehlen...
In den letzten Wochen hat sich das Team auf die Besucher vorbereitet. © Münchner Volkstheater

Das Münchner Volkstheater und die Premieren der neuen Spielzeit

3. August 2020

Das Münchner Volkstheater hat in diesem Jahr die Spielzeitpause aufgrund der Corona Krise vorverlegt und startete schon am 24. Juli in die neue Spielzeit. Bis Anfang September werden sechs Premieren „Corona-tauglich“ im Garten und auf der großen Bühne des Volkstheaters zur Aufführung gebracht und es finden Konzerte, Lesungen und Kinderprogramm statt.

Zum ersten Mal wird die Regisseurin Mirjam Loibl am Münchner Volkstheater arbeiten, sie inszeniert Der Bau nach der Erzählung von Franz Kafka. Die Premiere findet am 7. August 2020 statt.

Kafka & mehr!

08_20_TT_Volkstheater_bau_hoch3Was könnte nicht alles geschehen! Gut, dass das Tier in Kafkas Erzählung vorgesorgt hat. In einem riesigen, unterirdischen Bau mit einem Labyrinth von Gängen hat es sich verschanzt, bergeweise Vorräte angelegt, mit Zähnen und Klauen zur Verteidigung bereit. Am liebsten würde es sein Erdreich gar nicht mehr verlassen, das Ergebnis blut- und schweißgetränkter Arbeit, sein Lebenswerk und ganzer Stolz. Endlich nun die Früchte ernten, die Stille und den Überfluss genießen – doch zwanghaft grübelt das Tier über Schwachstellen in der Konstruktion des Baus, Sicherheitslücken, Versäumnisse vergangener Tage, die im Nu alles zunichtemachen könnten. Da durchbricht ein rätselhaftes Geräusch die Stille. Nachbarn? Eindringlinge? Wasserschaden? Fieberhaft jagt das Tier durch seine Höhlen, um die Ursache auszumachen. Plötzlich wird der Bau zur Falle und die Suche nach dem unsichtbaren Feind zum Kampf mit dem eigenen Ich.

Die zweite für den Garten konzipierte Produktion ist das Stück Indien von Alfred Dorfer und Josef Hader. Regie führt Simon Solberg, der in den vergangenen Jahren bereits regelmäßig am Münchner Volkstheater inszeniert hat. Die Premiere ist am 14. August 2020. Ende August inszeniert der Hausregisseur Abdullah Kenan Karaca Probleme Probleme nach der Erzählung von Ingeborg Bachmann, die Premiere findet am 26. August 2020 statt.

07_20_TT_Residenz_Kinderprogramm_Braun-Murr_100px
Heinz-Josef Braun und Stefan Murr präsentieren lustige Märchenerzählungen mit Musik. © Münchner Volkstheater

Darüber hinaus gibt es während der Sommerbespielung im Innenhof und im Saal regelmäßig Konzerte mit Münchner Bands, Dämmerschoppen mit musikalischer Begleitung und ein Kinderprogramm mit Stefan Murr und Heinz-Josef Braun.

Im Kinderprogramm erzählen die beiden Autoren, Komponisten und Schauspieler mit ihrer bayerischen Art und mit vielen Liedern besondere Abenteuergeschichten. Etwa vom Bayerischen Aschenputtel oder von den Bayerischen Bremer Stadtmusikanten für Jung und Alt.

Musikalische Highlights und Kulinarische Höhepunkte

08_20_TT_Philip-Bradatsch-Band-2020_1BW © Sebastian Weidenbach
Philip Bradatsch & Band rocken am 17. August das Volkstheater. © Sebastian Weidenbach

Am 17. August spielt der Münchner Musiker Philip Bradatsch mit Band, deren Musik mit Überraschungen aufwartet. Sie ziehen ihre Songs langsam herauf, beklemmen, bäumen sich wütend auf und lösen sich im nächsten Moment in wundervolle Harmonien auf.

Am 18. August folgt die vielseitige Münchner Musikerin Inga, die auf erfrischend leichte Art schreibt und ihre Musik mit minimal-digital-analogem Werkzeug produziert.

Die Theatergastronomie Meschugge und das Volkstheater laden außerdem herzlich zum Dämmerschoppen ein. An mehreren Terminen im August und September wird ab 17.00 Uhr zum geselligen Nachmittagstrunk mit musikalischer Begleitung eingeladen. Es spielen unterschiedliche Live-Bands und das Meschugge sorgt für das leibliche Wohl der Gäste. Der Eintritt zum Dämmerschoppen ist frei.

07_20_TT_Residenztheater_Dämmerschoppen_v5_Abbinder


Weiteres in der Rubrik Theater und auf der Seite Theater.