header suchen
Bei Facebook enmpfehlen...
Bei Twitter enmpfehlen...
Via Whatsapp enmpfehlen...
Münchner Symphoniker - Clara Schumann

Münchner Symphoniker - Clara Schumann

So 24.2., 11.00 Uhr
Herkulessaal
Residenz München

Abo Herkules M

Clara Schumann

Muse, Gattin, Hausweib? Clara Schumann gehört zu den größten Virtuosinnen der Musikwelt. Früh als Wunderkind erkannt, verfasst sie Kadenzen zu den Klavierkonzerten Mozarts und Beethovens und ist auch noch eine begabte Komponistin. Doch mehr als andere Musikerinnen ihrer Zeit kämpft sie um Gleichberechtigung und Anerkennung. Eine angepasste Musterrolle möchte sie nicht spielen, umso mehr leidet sie unter den Schwierigkeiten der Künstlerehe mit Robert Schumann, der ihre Kompositionen als "Frauenzimmerarbeiten" abtut. Von ihm fühlt sie sich als Künstlerin nie wirklich ernst genommen. Ihrer Zeitgenossin Elfrida Andrée gelingt der Schritt in Richtung Gleichberechtigung. Als Organistin und Komponistin steigt sie in die Elite schwedischer Komponisten auf und ist als Vertreterin der Frauenbewegung Pionierin in vielen Bereichen, nicht zuletzt auch als Telegrafin.

Elfrida Andrée: Konzertouvertüre D-Dur
Robert Schumann: Abendlied op. 85 Nr. 12
Clara Schumann: Klavierkonzert a-Moll op. 7
Robert Schumann: Ouvertüre zu "Genoveva" c-Moll op. 81
Carl Maria von Weber / Franz Liszt: Polonaise brillante op. 72 für Klavier und Orchester
Johannes Brahms: Serenade Nr. 2 A-Dur op. 16

Besetzung:
Danae Dörken, Klavier
Tomás Brauner, Leitung

Karten: an allen bek. VVK-Stellen

Weitere Informationen: www.muenchner-symphoniker.de



Anfahrt mit dem MVV Anfahrt mit dem MVV