Pharao

Das Leben im alten Ägypten

Eine der ältesten und faszinierendsten Hochkulturen: das alte Ägypten. Die Ausstellung Pharao im Lokschuppen Rosenheim entführt mit faszinierend gestalteten Ausstellungsräumen und  hochwertigen Exponaten in fernste Vergangenheiten.

Zwischen Menschen und Göttern, zwischen Himmel und Erde. Gewaltige Grabanlagen und steinerne Monumenteköniglicher Allmacht, die den Himmelsaufstieg des Pharaos und seine Eingliederung in den Kreislauf der Sonne symbolisieren. Hier lebten Menschen, die arbeiteten und feierten, an Kulten und Kriegen teilnahmen, liebten und litten, Kinder zeugten und starben.

Von 24. März bis 17. Dezember 2017 dreht sich im Ausstellungszentrum Lokschuppen in Rosenheim alles um die legendären Pharaonen und ihr Reich, das Alte Ägypten. Die Ausstellung eröffnet einen neuartigen Blick auf die älteste Hochkultur der Welt.

Was hielt diese Gesellschaft über Jahrtausende zusammen? Wer erkämpfte Ägyptens Größe? Wer baute die monumentalen Grabanlagen, Tempel und Paläste?

Über 300 originale, bis zu 4.500 Jahre alte Artefakte vermitteln eine einmalige „Aura“ der Geschichte‍‍(n). Detailgetreue Modelle und spannende Medienstationen machen das Leben im Alten Ägypten erfahrbar. Erleben Sie eine Kultur, die im Kreislauf von fruchtbarer Überschwemmung und sengender Trockenheit, in Zeiten des Umbruchs und des Aufstiegs über sich hinaus wuchs.

Lüften Sie die Geheimnisse. Erleben Sie die Faszination. Entdecken und verstehen Sie die mächtige Welt der Pharaonen.

Eine Ausstellung der Veranstaltungs+Kongress GmbH Rosenheim in Zusammenarbeit mit dem Roemer- & Pelizeaus-Museum Hildesheim, dem Universitätsmuseum Aberdeen und MuseumsPartner – Die Kunstspedition.

Weitere Informationen unter www.lokschuppen.de

2017-12-12T21:00:34+00:00