• (c) pexels
(c) pexels

Restaurant-Tipps zum Valentinstag

Die Schmetterlinge im Bauch müssen Platz machen, denn am Valentinstag haben die Münchner Restaurants so einige Köstlichkeiten für die Mägen der Verliebten zu bieten.

Hard Rock Café

Essen gehen ist wohl der Klassiker am Valentinstag. Die Restaurants lassen sich daher einiges einfallen, um das Dinner unvergesslich zu machen. Im Hard Rock Café gibt’s ein deftiges Burger-Menü für 36 Euro. Währenddessen sorgt eine Live-Band für Unterhaltung.

Aumeister

Am oberen Ende des Englischen Gartens können Pärchen im Aumeister einkehren und dort ein 4-Gänge-Menü genießen. Mit süßen Namen wie „Das erste Date“, „Der Flirt“ oder „Das Prickeln im Bauch“, haben die Köche ein einfallsreiches kulinarisches Programm zusammengestellt. Pro Peron muss man mit 36 Euro rechnen.

Park Café

Im Park Café tritt Ines Goldfish auf und gibt Chansons und Smooth Jazz zum Besten. Das Valentinstagmenü hat ganze fünf Gänge und kostet 48 Euro pro Person. Die Variante für den schmalen Geldbeutel beinhaltet nur vier Gänge und kostet 43,50 Euro pro Esser.

Arts’n‘Boards

Ein ausladendes Abendessen bietet auch das Arts’n’Boards in Schwabing an. Von Aperitif über Suppe, Zwischengang, Hauptgang bis hin zum Dessert ist im lässigen Ambiente des kleinen Lokals alles inklusive. Mit Weinbegleitung zahlt das Paar zusammen 99,50 Euro.

The Grill

Etwas edler wird es im The Grill am Lenbachplatz. Dort kostet das 4-Gänge-Menü 72 Euro pro Person und besteht aus Kanadischen Jakobsmuscheln, Filet vom Charolais Rind und Valrhona Schokolade.

Käfer Schänke

Noch einen drauf legt die Käfer Schenke. Hier müssen Gäste für das 5-Gänge-Menü inklusive einem Glas Champagner 125 Euro ausgeben. Dafür stehen Jakobsmuscheln, Lachs, Wildgarnelen, Risotto, Kalbsrücken und ein Tahiti-Vanille-Himbertörtchen auf dem Speiseplan. Das ganze wird untermalt von Live-Musik.

Restaurant 181

Mit einem herrlichen Blick auf München lässt sich im Restaurant 181 auf dem Olympiaturm der Valentinstag feiern. Mittags kann man ein 3-Gänge-Menü für 49,50 Euro genießen, Abends wird es bereits etwas teurer. Für 149 Euro dürfen Gäste das 5-Gänge-Menü über den Dächern der Stadt probieren. Aperitif, Weinbegleitung, Wasser und Kaffee sind dafür schon inklusive.

 

Veggie-Valentine – Alles für Vegetarier und Veganer

Fleischlosen Valentinstag können Sie im Katzentempel feiern. Was erst einmal ungewohnt klingt, ist aber vor allem perfekt für Veganer. Auch hier bieten die Besitzer ein 3-Gänge Menü an. Spontan kann man im Katzencafé nicht auftauchen, sondern es muss reserviert sein. Neben glutenfreiem, veganen Essen sind natürlich auch die namensgebenden Katzen anwesend. Ein Highlight für alle, die sich in der Stadt kein Haustier anschaffen, aber gerne mal wieder mit Katzen schmusen wollen.

Auch das Esskapade in Neuhausen-Nymphenburg bietet ein vegetarisches Valentinstag Menü. Die Gäste erwartet dann Kräuterseitlinge, Ziegenkäse, Trüffel-Ravioli und Schokoladentarte für etwa 55 Euro. Wer dazu eine Weinbegleitung möchte, muss 71 Euro investieren.

Im veganen Restaurant Bodhi verspricht man den Gästen für 29 Euro ein garantiert veganes 3-gängiges Menü: Paniertes Sellerieschnitzel, Räuchertofu und Tapioka-Schokoladen-Kokoscreme möchten hier probiert werden.

Noch nicht fündig geworden? Mehr Tipps für Genießer finden Sie hier.

Sending
Bewertung 4 (3 Bewertungen)
Von: | 2018-02-12T08:36:20+00:00 Feb 9, 2018|news, Tipps für Genießer|