header suchen
Bei Facebook enmpfehlen...
Bei Twitter enmpfehlen...
Via Whatsapp enmpfehlen...
Stibnit, Wuning, China Die Munich Show ist Europas größte Messe für Naturschätze. In Zusammenarbeit mit renommierten naturhistorischen Museen sowie Sammlern entsteht jedes Jahr eine mineralogische Sonderschau. Sie vereint verschiedenste hervorragende Exponate, die in dieser Zusammenstellung einzigartig und unbedingt sehenswert sind. (Foto: The Munich Show - Mineralientage München / Katja Münch, honorarfrei)

Die Munich Show – Mineralientage München

14. Oktober 2019

Ausflug ins Reich der Naturschätze

Jedes Jahr heiß ersehnt: Vom 25. bis 27. Oktober findet Europas größte Messe für Naturschätze wie Mineralien, Fossilien, Edelsteine und Meteoriten auf dem Messegelände in München statt. Die Munich Show – Mineralientage München ist einer der wichtigsten Branchentreffpunkte weltweit, auf dem die gesamte Bandbreite der mineralogischen Schätze unseres Planeten zu bewundern ist.

Auch der große Schmuckbereich der Messe, der sich rechtzeitig zur Vorweihnachtszeit mit einem breitgefächerten Angebot präsentiert, ist jedes Jahr Anziehungspunkt für Fach- und Privatbesucher. Ebenso wie die einzigartigen Sonderschauen, die in enger Zusammenarbeit mit Museen und Wissenschaftlern entstehen.

Die Munich Show stellt mit ihrem diesjährigen Motto „Wer sammelt, schreibt Geschichte“ die Mineraliensammler und die Kunst des Sammelns selbst in den Mittelpunkt. „Sammler sind glückliche Menschen“, wusste schon Johann Wolfgang von Goethe, selbst passionierter Sammler von Mineralien, Fossilien, Büchern und Gemälden.

Einzigartige und seltene Exponate

Die Besucher können sich auf ganzen 45.000 m² Ausstellungsfläche auf einzigartige Exponate von Privatleuten, Museen und ehemaligen Herrscherhäusern freuen. Die mineralogische Sonderschau präsentiert die Vielfalt, Motivation und Leidenschaft des Sammelns edler Steine. Egal ob nach Farbe, Größe, Wert oder Herkunft gesammelt, von den ausgestellten Mineralien geht eine einzigartige Faszination aus. Welch steinerne Schönheiten sich in den Alpen verstecken und wer sie dort wie findet, erzählt im Alpin-Bereich „Die Geschichte der Schweizer Schatzjäger“.

Weitere Highlights sind etwa die spektakuläre Präsentation des siebten bayerischen Meteoriten „Stubenberg“. Am 6. März 2016 ging dabei in der kleinen niederbayerischen Gemeinde Stubenberg bei Simbach am Inn ein Meteorit nieder. Nur wenn von einem Meteoritenfall auch Gesteinsmaterial erhalten ist, wird er offiziell anerkannt und in einem internationalen Katalog registriert. In Ergänzung dazu gibt es in diesem Jahr eine Sonderschau über den Schweizer Dino-Jäger Hans-Jakob Siber. Zu seinen Sensationsfunden zählt unter anderem das Sauropoden-Baby „Toni“, das auf der Veranstaltung zu sehen sein wird.

Die Messe für Kinder


Die glitzernden Steine und spannenden Fossilien sind gerade für Kinder ein Erlebnis, das ihnen meist lange in Erinnerung bleibt.
So wurde der Kinderbereich der Messe in diesem Jahr weiter aus-
gebaut. Im „Maulwurfland“ laden zahlreiche interessante, lehrreiche Kinderaktionen zum Mitmachen ein. Gold waschen, Haifischzähne sieben, Fossilien spalten und Edelsteine schleifen sind nur ein paar der vielfältigen Angebote. Ein ganz besonderer Spaß für Familien ist
die Geo-Rallye. Diese wurde in Zusammenarbeit mit dem Museum Mensch und Natur entwickelt. Dabei führt sie anhand spannender Fragen durch die Welt der Mineralien, Fossilien sowie Edelsteine. Das Ziel: die Vermittlung von einer Menge Wissen zu diesen Themen.

Funkelsteine und Schätze der Erde lassen aber nicht nur Kinderaugen leuchten. Auch bei den Erwachsenen ist Mitmachen angesagt, denn in vier verschiedenen Workshops von Chili creative können Interessierte Grundlagen der Schmuckherstellung erlernen. So entsteht im Nu das erste eigene Armband aus Rosenquarz oder ein filigranes Drahtcollier mit Bergkristall und Perlen. Faszinierend!

Interior-Design bei „Living Unique“

Die Sonderfläche „Living Unique“ inspiriert die Besucher, wie sie edle Steine und versteinerte Tiere oder Pflanzen als Interior-Highlight in den eigenen vier Wänden inszenieren können. Durch ihre schönen und beruhigenden Formen und Farben strahlen die Naturmaterialien Gemütlichkeit, Reinheit und absolute Ästhetik aus. Von der Amethystdruse über kleine Accessoires wie Buchstützen aus Achat oder kunstvolle Wandobjekte findet hier jeder das für sich passende Objekt. Mit der Munich Show steht ein absolut funkelndes Wochenendhighlight ins Haus, dass mit Sicherheit wieder an die 40.000 Besucher auf das Messegelände führen wird.

Übrigens: am 25. Oktober ist der Eintritt nur registrierten Fachbesuchern und Schulklassen vorbehalten, am 26. und 27. Oktober kann die Messe von allen Mineralien-Fans besucht werden.


Weiteres in der Rubrik Messen und auf der Seite Messen.