header suchen
Bei Facebook enmpfehlen...
Bei Twitter enmpfehlen...
Via Whatsapp enmpfehlen...
Abbildung 1: Warum nicht edel dinieren? München bietet sehr viele spannende Restaurants und eine ausgeprägte Gourmetszene. Bildquelle: @ Annie Spratt / Unsplash.com

Location-Lotto: Schick Ausgehen in und um München

29. Juni 2020

München ist fast schon prädestiniert dazu, schick ausgehen zu können. Selbst auf den Festwiesn gibt es immer das eine oder andere edle Zelt, in dem sich die höhere Gesellschaft aufhält. Trotzdem ist es gar nicht notwendig, auf die Wiesn oder eine andere Veranstaltung zu warten, denn die bayerische Landeshauptstadt hat immer Glamour zu bieten. Und wenn gerade nichts in München zu unternehmen ist, dann wartet die direkte Umgebung. Dieser Beitrag gibt fünf Tipps, wie es mit dem schicken Ausgehen klappt.

Abbildung 1: Warum nicht edel dinieren? München bietet sehr viele spannende Restaurants und eine ausgeprägte Gourmetszene. Bildquelle: @ Annie Spratt / Unsplash.com

 

Auf den Spuren der Könige

Die Seenlandschaft rund um München ist gut ausgeprägt, doch gerade der Starnberger See ist für sein Publikum bekannt. In der warmen Jahreszeit lässt sich hier mühelos schick ausgehen, denn das Ambiente lädt schlichtweg zum gehobenen Verweilen ein. Einige Tipps rund um den See:

  • Roseninsel – sie liegt im Starnberger See und kann mit einem Holzkahn erreicht werden. Die Insel erhielt ihren Namen durch die unzähligen Rosen, die auf ihr wachsen und vom einzigen Bewohner gepflegt werden.
  • Schloss Oberambach – es liegt in Münsing, gleich oberhalb des Sees. In dem Schlosshotel finden Besucher hervorragende Wellnessangebote, die sämtlich nachhaltig sind. Zugleich hat das Schloss einen eigenen Zugang zum See.

In den Gemeinden rund um den Starnberger See befinden sich wunderbare Restaurants, Museen und Vergnügungspunkte, die zumeist gehobener Natur sind. Es lohnt sich also, die schicke Kleidung aus dem Schrank zu suchen und sich adrett zu kleiden.

Festlich Speisen in München

Es hat schon seinen Grund, weshalb schon zu den frühsten Zeiten eine attraktive Abendgestaltung immer mit Speis und Trank einherging. Könige und Kaiser gleichermaßen luden zu wahren Festgelagen ein, in deren Rahmen Geschäfte gemacht wurden. Wer heute in München und Umgebung essen geht, der darf sich schlichtweg schick machen und sich an den Menüs erfreuen:

  • Gourmetküchen – München ist bekannt für die außergewöhnlichen Restaurants und bietet Gourmets wahre Köstlichkeiten. Der Käfer ist nur ein Beispiel von vielen.
  • Besonderheiten – in München gibt es durchaus die Chance, Menüs an besonderen Tischen zu erhalten. Nicht nur ist das Dinner in the Sky häufiger vor Ort, auch auf und an den Seen der Region lässt sich das Essen genießen.

Alternativ kann es hoch in die Berge gehen. Gerade bei Sonnenuntergang ist das Dinner dort ein echtes Highlight.

Spielen ist Glamour: Drei Casinos in der Vorstellung

In München selbst gibt es keine Spielbank, in der Region rund um München natürlich schon. Ein besonders nahe gelegenes Casino ist die Spielbank Garmisch-Partenkirchen, zu der es sogar Shuttleservices von München aus gibt. Die Spielbank ist auf den ersten Blick rustikal gehalten, das Innere erstaunt jedoch mit dem modernen Casinocharme. Aber welche gibt es noch?


  • Bad Wiessee – Die Spielbank bietet ein breites Angebot, welches mit Roulette beginnt und über Poker, Black Jack und natürlich dem Automatenspiel weitergeht. Die meisten Angebote sind in mehreren Versionen verfügbar. Die Spielbank setzt eine angemessene Kleidung voraus, wobei Herren im Großen Spiel tatsächlich ein Sakko zu tragen haben. Der Eintritt ist ab 18 Jahren erlaubt, sofern eine Begleitung vorhanden ist, die mindestens 21 Jahre alt ist. Unter diesem Alter ist das Spielen selbst nicht gestattet.
  • Bad Kötzting – vom Anblick erinnert die Spielbank direkt an Las Vegas, denn eine riesige Fontäne ziert den Eingangsbereich. Im Inneren warten Automatenspiele, Roulette, Poker und Black Jack. Die Kleiderordnung wird in Bad Kötzting ein wenig lockerer betrachtet, so dürfen auch Herren zum Poker, ohne dass sie ein Sakko tragen.  

Ein Besuch in einer Spielbank kann sehr spannend sein und einen Abend mit noch etwas zusätzlichem Glamour verzaubern. Trotzdem ist es wichtig, beim Spiel dort cool zu bleiben und sich Grenzen zu setzen. Wie beim Lotto ist es nämlich wichtig, vor dem Einsatz die Gewinnchancen im Auge zu behalten. Unter Lottodoktor.de lassen sich verschiedene Lottoanbieter, die Spiele und die Gewinnchancen näher erkunden. So erhält man einen Überblick über das Verhältnis von Einsatz und Gewinn, was auch in der Spielbank ein wichtiger Gedanke ist.

Nächtliche Unterhaltung in Clubs

Für viele Menschen ist das schicke Ausgehen mit dem Besuch von Clubs und Bars verbunden. In München steht sicherlich ein Club in dieser Beziehung Spalier, denn das P1 ist deutschlandweit bekannt und schon viele versuchten, durch die heiligen Türen zu kommen, scheiterten jedoch an den Türstehern. Dabei ist das Prinzip gar nicht so schwer: Gut gekleidet steigen die Chancen, wer zudem eindeutig nicht bereits dem Alkohol zugesprochen hat, der kommt oft auch hinein. Aber was gibt es sonst noch?

  • Helene – dieser Club in der Occamstraße ist mittlerweile auch ein Kult. Das Publikum ist durchweg erwachsen und gerade Frauen über 30 können hier gediegen feiern.
  • Paradisoseit 2008 ist dieser Club vor Ort. Mike Jagger und David Bowie und vor der Neueröffnung Freddy Mercury haben hier schon gefeiert. Letzterer lebt im heutigen Paradiso immer noch weiter.
  • Harry Klein – der Club wurde nach dem Kollegen des Kommissar Derrick benannt und ist ein echtes Highlight. Im DJ-Mag wurde der Club sogar als einer der besten 50 Clubs der Welt geführt.

Auf in die Berge

In der winterlichen Jahreszeit ist der Besuch in den Bergen durchaus mit Glamour und einem schicken Abend verbunden. Gerade zu den internationalen Wettkämpfen trifft sich nicht allein die sportliche Elite in Garmisch und Co., auch alles, was einen Rang und Namen hat, besucht die Örtlichkeiten. Wer hier zu einer der Galaveranstaltungen gehen kann oder die Chance hat, im selben Restaurant wie die Stars zu speisen, der wird dieses Erlebnis nie vergessen.

Doch auch diejenigen, die selbst auf die Pisten gehen, wissen, dass schicke Garderobe durchaus mit im Gepäck sein sollte. In den Abend- und Nachtstunden finden immer wieder exklusive Partys statt, die man möglichst nicht verpassen sollte.

Abbildung 2: In den Clubs in München ist immer viel los. Bildquelle: @ Markus Spiske / Unsplash.com

 

Fazit – München hat Auswahl

Es ist wirklich leicht, einen schicken Abend mit Glamour und Besonderheiten in München und der Umgebung zu verbringen. Die Stadt an sich hat bereits diesen besonderen Charme und ist natürlich mit allerhand Restaurants, Clubs und Bars gefüllt. Wer die Stadtgrenzen einmal verlässt und in Richtung des Starnberger Sees fährt, der kann in gediegener Gesellschaft entlang der Promenaden flanieren. Nervenkitzel hingegen bieten die Spielbanken Bayern, die es geschickt schaffen, Eleganz, Glamour und Adrenalin miteinander zu vereinen.


Weiteres in der Rubrik Restaurants und auf der Seite Restaurants & Bars in München.