header suchen
Bei Facebook enmpfehlen...
Bei Twitter enmpfehlen...
Via Whatsapp enmpfehlen...
Gesche Piening - Requiem für Verschwundene

Gesche Piening - Requiem für Verschwundene

Bis 22.11. (ganztags)
Hörinstallation für einsam und unbemerkt Verstorbene

Jährlich werden in München über 600 Menschen von Amts wegen bestattet. Tendenz kontinuierlich leicht steigend. »Von Amts wegen« wird eine Bestattung dann durchgeführt, wenn keiner der bestattungspflichtigen Angehörigen bereit ist, die Totenfürsorge zu übernehmen. Oder es keine bestattungspflichtigen Angehörigen mehr gibt. Oder diese nicht ausfindig gemacht werden können. Die Hörinstallation »Requiem für Verschwundene« möchte diesen einsam und unbemerkt verstorbenen Münchnerinnen und Münchnern gedenken. Dafür wurden stellvertretend für alle von Amts wegen Bestatteten sechs Biographien ausgewählt, für die Totenrequien komponiert wurden. Diese Totenrequien stehen im Mittelpunkt der Hörinstallation »Requiem für Verschwundene«, die ursprünglich als Theaterpremiere im HochX geplant war und nun in eine Hörinstallation unter freiem Himmel umgewandelt wurde.

Eintritt frei


St. Lukas
Mariannenplatz 1, 80538 München
www.sanktlukas.de

Öffnungszeiten:
» Mo-So & Fei ganztags

Rubrik Ausstellungen anzeigen