header suchen
Bei Facebook enmpfehlen...
Bei Twitter enmpfehlen...
Via Whatsapp enmpfehlen...
Münchner Symphoniker<br>Schwerelos

Münchner Symphoniker
Schwerelos

So 8.3., 11.00 Uhr
Die "Follia" (Tollheit) ist einer der größten Schlager der Barockzeit: Feurig und ausgelassen wird sie schon im 16. Jahrhundert in Portugal getanzt und regt viele Komponisten zur Variationskunst an. Joseph von Eybler etwa, ein Schüler Haydns, führt seine "Follia di Spagna mit allen Instrumenten" am Hof der Kaiserin Maria Theresia auf. Eng befreundet ist Eybler mit seinem Zeitgenossen Mozart, dessen "Sinfonia concertante" ähnlich heiter und schwerelos anmutet. Unterstrichen wird der Charakter des Werkes durch die majestätische Tonart Es-Dur. Der Franzose Francis Poulenc, vom jungen Wilden zum weltmännischen Grandseigneur der Musik avanciert, hat in seiner 1947 komponierten "Sinfonietta" sichtlich Spaß daran, verschiedene Stile nachzuahmen und mit spielerischer Leichtigkeit zu mischen. Einflüsse von Strauss, Tschaikowsky oder Brahms sind kaum zu überhören.

Joseph von Eybler: "La Follia di Spagna mit allen Instrumenten"
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur KV 364
Francis Poulenc: Sinfonietta FP 141

Besetzung
Lara Boschkor, Violine
Diyang Mei, Viola
Michael Balke, Leitung

Konzert und Kulinarik
Herkulessaal - 20.00 Uhr

Sie haben die Möglichkeit, den Konzertgenuss auch kulinarisch zu bereichern. Denn vor oder nach diesem Konzert können Sie bei "Lump, Stein und Küchenmeister" ab 32 € (inkl. Konzertkarte) einen Wein genießen oder eine Kleinigkeit essen. Das Restaurant befindet sich im Alten Hof, in der Nähe der Residenz und in Fußweite vom Herkulessaal (Brunnenhof). Wenn Sie dieses Arrangement buchen oder einen Gutschein dafür verschenken möchten, kontaktieren Sie gerne das Kartenbüro der Münchner Symphoniker: Tel. 089 44 11 96 26 oder E-Mail an tickets@muenchner-symphoniker.de

Tickets online kaufen ab € 22,05

Anfahrt mit dem MVV Anfahrt mit dem MVV