header suchen
Bei Facebook enmpfehlen...
Bei Twitter enmpfehlen...
Via Whatsapp enmpfehlen...
Schloss Lustheim

Schloss Lustheim


3G-Regel: Zutritt nur für vollständig geimpfte, genesene oder getestete Personen!

Anlässlich seiner Vermählung mit der österreichischen Kaisertochter Maria Antonia im Jahre 1685 beauftragte Kurfürst Max Emanuel den Architekten Henrico Zuccalli mit der Errichtung des Jagd- und Gartenschlösschens Lustheim. 
Das am Ostrand des ausgedehnten Barockgartens gelegene Gebäude sollte Mittelpunkt von im Halbkreis angelegten Zirkelbauten sein, die jedoch im Laufe des 18. Jahrhunderts dem Verfall preisgegeben wurden. 
Ein kunsthistorisch bedeutender Freskenzyklus von Francesco Rosa, Giovanni Trubillo und Johann Anton Gumpp verherrlicht die Jagdgöttin Diana. 

Heute birgt Schloss Lustheim die weltberühmte und nach Dresden bedeutendste Sammlung früher Meißener Porzellane von Prof. Dr. Ernst Schneider.

Schloss Lustheim

Max-Emanuel-Platz 1
85764 Oberschleißheim

www.schloesser-schleissheim.de

Öffnungszeiten:
» Di-So & Fei 9.00-18.00 Uhr

Geschlossen: » Mo (Ausnahme: Fei)


3G-Regel: Zutritt nur für vollständig geimpfte, genesene oder getestete Personen!
Eintrittspreise:
» Erwachsene 5 Euro
» Ermäßigt 4 Euro
» Gesamtkarte Erwachsene 10 Euro*
» Gesamtkarte Ermäßigt 8 Euro*

* Schloss Lustheim, Altes & Neues Schloss Schleißheim

Anfahrt (MVV & MVG):
» S-Bahn S1: Oberschleißheim
» Bus 292: Schloss Lustheim (nur Mo-Fr)


Anfahrt mit dem MVV Anfahrt mit dem MVV